schliessen
Startseite
Vorstand
Termine
Projekte
Treffen/Kontakt
Intern
Unsere sozialen Projekte

Wir unterstützen kontinuierlich soziale Projekte durch persönlichen und/oder finanziellen Einsatz. Dabei haben wir unseren Schwerpunkt auf die Unterstützung und Hilfe in der Region gelegt. Wir finanzieren unsere Vorhaben durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und andere Aktivitäten. So unterstützen wir zum Beispiel den Ökumenischen Kinderhospizdienst Öhringen. Durch unsere jährliche Spende können ehrenamtliche Familienbegleiter ausgebildet werden. Diese begleiten Familien mit einem lebensbedrohlich erkrankten Kind. Die Familienbegleiter betreuen das erkrankte Kind, haben ein offenes Ohr für die Sorgen der Eltern oder ermöglichen diesen eine kurze "Auszeit". Auch für gesunde Geschwisterkinder sind sie oft eine wichtige Stütze: Sie schenken ihnen einmal ungeteilte Aufmerksamkeit oder sorgen für einige Stunden unbeschwertes Freizeitvergnügen. Dem IWC Hohenlohe ist es ein Anliegen, die wertvolle Arbeit der ehrenamtlichen Familienbegleiter zu unterstützen.

Berliner-Aktion 11.11.2022

Bereits zum siebten Mal in Folge veranstaltete der Inner Wheel Club eine Spendenaktion der besonderen Art:
im gesamten Umkreis bestellten Firmen, Praxen, Kanzleien und einige Ladengeschäfte eine Rekordzahl von 6570 frischen Berlinern, die sie ihren Mitarbeitern und Kunden zum Verzehr anboten. Der Erlös dieser Aktion geht an den Kinder- und Jugendhospizdienst Hohenlohe sowie an die interdisziplinäre Frühförderstelle Hohenlohe (IFF).

 

„Glücklich sein ist eine Wahl“ - Dienstag, 12. Oktober 2021

Pressemeldung mit freundlicher Genehmigung der Hohenlohe Zeitung / Renate Väisänen:

Vom Vertrauen in die Schöpfung getragen

Silke Naun-Bates liest auf Einladung des Charity-Clubs Inner Wheel Hohenlohe in der Gemeindehalle aus ihren Büchern

ZWEIFLINGEN „Dann komm ich erst einmal hoch, damit Sie mich in voller Größe sehen“, kündigt die Autorin zu Beginn des Benefiz-Events zum Thema „Glücklich sein ist eine Wahl“ an. Und stemmt sich mit Hilfe ihrer Arme vom Stuhl auf den Tisch. Jetzt sind die rund 100 Besucher in der Zweiflinger Mehrzweckhalle auch optisch mitten drin in der Geschichte der Autorin: denn Silke Naun-Bates hat keine Beine mehr und verzichtet auf Prothesen.

Unfall „Was Ihnen auffällt ist mein Körper. Bis zum 12. April 1976 war ich mit Beinen unterwegs. Ich war sehr lebendig und sehr sportlich“, erzählt die 54-Jährige. Mit dem Mischlingshund der Familie war die damals Achtjährige mit Schwester und Freunden an jenem verhängnisvollen Tag unterwegs, als der Hund plötzlich davonstürmte und über Bahngleise rannte. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd stürzte das Mädchen über die Bahngleise und verletzte sich am Knie. Während es noch sein lädiertes Knie betrachtete, hörte es plötzlich seine Schwester rufen: „Silke, pass auf – der Zug!“ Danach folgte ein Filmriss.

Ein Foto aus der Zeit nach dem Unfall ist an der großen Leinwand auf der Bühne zu sehen – ein fröhliches Kind, das in die Kamera blickt. Instinktiv hätte sie gewusst, was mit ihr geschehen sei. Als ihr Vater sie nach mehreren Wochen, die sie im künstlichen Koma verbrachte, erstmals besucht habe, hätte sie gemeint, ihn auf die neue Situation vorbereiten zu müssen. „Papa, ich muss dir was sagen. Ich habe keine Beine mehr. Das ist nicht schlimm. Das schaffen wir.“

Ein Problem damit, keine Beine mehr zu haben, hat die Autorin bis heute nicht. Im Gegenteil: ihr Motto sei immer „No risk, no fun“ gewesen. Ob beim Paragliding, Motorradfahren oder beim Kinderkriegen. „Theoretisch können Sie Kinder bekommen, praktisch raten wir Ihnen davon ab“, habe die Aussage der Fachärzte gelautet, berichtet sie. Trotzdem hat Naun-Bates zwei  Kinder bekommen. „Ich habe tief in mir gewusst, das wird gutgehen“, verrät sie den Besuchern.

In eine tiefe Lebenskrise geriet die gebürtige Westfälin erst, als eine Freundin und ihre Schwester kurz hintereinander verstarben. Nach und nach ist es Naun-Bates dann gelungen, ihren inneren Frieden zu finden. „Der Tod war mein wahrhaftiger Lehrmeister“, bekennt die Autorin, während sie ihre Tränen zurückhalten muss.

Die Säulen dessen, warum sie nach der Krise einen erfolgreichen, beruflichen Neustart hingelegt habe, beschreibt Naun-Bates anschließend. „In der Welt der Behinderten war ich nie. Die Probleme, die die meisten Menschen haben, finden im Kopf statt. Was mich trägt, ist die Dankbarkeit, dass ich lebe“, bekennt sie. Das Vertrauen in die Schöpfung ist für die Autorin ein weiterer essentieller Punkt, Krisen zu bewältigen. „Gott macht keine Fehler. Mein Verstand ist viel zu komplex, um Zusammenhänge zu erkennen. Da hilft es nur, Vertrauen zu haben“, beendet sie ihren Vortrag, bevor sie sich den Fragen der Besucher stellt.

Zur Person: Autorin Silke Naun-Bates (*1967) stammt aus Westfalen. Im Alter von acht Jahren verlor sie durch einen Unfall beide Beine. Seit 2015 arbeitet sie als freie Redakteurin, Autorin, Gastreferentin und Coach. Die Referentin war Gast in zahlreichen TVTalkshows. Ihre Lebenserfahrungen hat die 54-Jährige in mehreren Büchern und Hörbüchern thematisiert, die im Sheema Medien Verlag Bad Endorf erschienen sind. Naun-Bates lebt mit ihrem Lebensgefährten im Neckar-Odenwald-Kreis. Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder. rev

1.500,-- Euro für das Lebenshilfehaus

Der Erlös der Benefiz-Lesung geht an das Lebenshilfehaus im Ahrtal. Das Zuhause für 36 Menschen mit Beeinträchtigung wurde massiv beschädigt und ist unbewohnbar. Unsere Spende wird für die Anschaffung von Einrichtungsgegenständen, Dekoartikel und insbesondere für die verlorengegangenen Spiel- und Unterhaltungsmaterialien verwendet. 

 

04.12.2019
Spendenübergabe Firma WÖHWA Waagenbau in Pfeldelbach
(Frau Fröhlich-Östering, Frau Schneider, Herr Kocholl)
Die Firma WÖHWA spendet 1.000,-- Euro für den Ökumenischen Kinderhospizdienst Öhringen

Weihnachtsmarkt in Öhringen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Öhringen verkaufen die Hohenloher Serviceclubs gemeinsam an allen Wochenenden Glühwein und Punsch. Der Erlös wird gespendet.

Spendenkonto:

Sparkasse Hohenlohekreis, Künzelsau

IBAN: DE74 6225 1550 0220 0304 03

BIC: SOLADES1KUN

Clubdaten:

Deutscher Club Nr. 226

Gegründet am 03.06.2014
Charterfeier am 11.07.2015
Charterurkunde Nr.: 6144
Mitglieder: 18

International Inner Wheel

Präsidentin Zenaida Farcon

Jahresmotto 2022/2023

   |   
   |   
   |   
   |